Finanzen-Nachrichten - Finanznachrichten

Konjunkur: Stärkerer Preisrückgang in Japan

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 26. August 2016 um 04:40 Uhr
Weiterlesen...  [Konjunkur: Stärkerer Preisrückgang in Japan]
 

GKV mit mehr 15 Milliarden Rücklagen: Kassen machen 600 Millionen Euro Plus

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 26. August 2016 um 00:09 Uhr
Im vergangenen Jahr verbuchten die gesetzlichen Krankenkassen noch deutliche Verluste. Nun wachsen die Reserven wieder - dank der höheren Zusatzbeiträge.
Weiterlesen...  [GKV mit mehr 15 Milliarden Rücklagen: Kassen machen 600 Millionen Euro Plus]
 

Brauereisterben ist passé: Craft-Beer-Szene mischt den Weltmarkt auf

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 25. August 2016 um 23:16 Uhr
Weltweit wird weniger Bier getrunken - und doch gibt es eine pulsierende Szene rund um das Thema Craft-Beer. Die Hopfenbauer zwingt das zum Umdenken, doch die Nachfrage gibt ihnen recht. Denn: Individuelle Geschmacksnoten sind das neue Massenprodukt.
Weiterlesen...  [Brauereisterben ist passé: Craft-Beer-Szene mischt den Weltmarkt auf]
 

Kampfpreise und hohe Ausgaben: Uber verbucht 1,27 Milliarden Dollar Verlust

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 25. August 2016 um 21:50 Uhr
Dass der aggressive Expansionskurs des Fahrdienstvermittlers Uber viel Geld kostet, ist bekannt. Doch nun berichtet ein Insider, wie sehr die Verluste ansteigen. Selbst dort, wo Uber zwischenzeitlich Geld verdiente, schreibt das Unternehmen offenbar wieder ein Minus.
Weiterlesen...  [Kampfpreise und hohe Ausgaben: Uber verbucht 1,27 Milliarden Dollar Verlust]
 

VW-Abgas-Skandal - Bosch rückt ins Visier der Staatsanwaltschaft

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 25. August 2016 um 20:12 Uhr
Der Traditionskonzern Bosch droht ins Zentrum des Abgasskandals zu geraten. Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche wurden der Staatsanwaltschaft Stuttgart umfangreiche Daten zugespielt. Sie sollen Details über die Rolle von Bosch bei der Manipulation von Abgaswerten enthalten.
Weiterlesen...  [VW-Abgas-Skandal - Bosch rückt ins Visier der Staatsanwaltschaft]
 

Drei-Liter-Motoren "illegal": VW braucht schnelle Lösung für große Diesel

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 25. August 2016 um 23:34 Uhr
Einen 15-Milliarden-Vergleich hat VW im US-Mammutverfahren wegen des Abgas-Schwindels bereits ausgehandelt. Doch für einige Dieselmodelle gibt es noch keinen Plan. Nun erhöht ein Gericht den Druck.
Weiterlesen...  [Drei-Liter-Motoren "illegal": VW braucht schnelle Lösung für große Diesel]
 

St. Petersburg - Café-Kette Schastje: Hier zahlen Russland-Touristen drauf

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 25. August 2016 um 22:48 Uhr
Touristen in Sankt-Petersburg müssen künftig draufzahlen, wenn sie einen Kaffee trinken wollen – zumindest, wenn sie diesen bei Schastje kaufen. Satte zehn Prozent schlägt die Café-Kette für ausländische Kunden drauf.
Weiterlesen...  [St. Petersburg - Café-Kette Schastje: Hier zahlen Russland-Touristen drauf]
 

Mehrere VW-Werke betroffen: Streit mit Prevent geht in Brasilien weiter

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 25. August 2016 um 20:42 Uhr
In Deutschland legen VW und Zulieferunternehmen aus der Preventgruppe ihren Streit unter öffentlichem Druck bei. Global ist das Problem keineswegs behoben. In Südamerika können mehr als 100.000 Autos nicht wie geplant vom Band laufen.
Weiterlesen...  [Mehrere VW-Werke betroffen: Streit mit Prevent geht in Brasilien weiter]
 

VW-Skandal im News-Ticker - "Illegal auf der Straße": US-Richter setzt Volkswagen Ultimatum für Diesel-Motoren

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 25. August 2016 um 20:10 Uhr
Im Ringen um eine Komplettlösungen für seine Dieselfahrzeuge in den USA hat der zuständige US-Richter den Druck auf den Volkswagen-Konzern erhöht. Bis zum 24. Oktober müsse VW die nötigen Unterlagen zur Klärung des Falls beim US-Umweltamt EPA einreichen.
Weiterlesen...  [VW-Skandal im News-Ticker - "Illegal auf der Straße": US-Richter setzt Volkswagen Ultimatum für Diesel-Motoren]
 
<< Start < Zurück 1 3 4 5 6 7 8 9 10 > Ende >>

Seite 1 von 46
Partnerprogramm  Finanzen.de

choose language



Länder

43.1%United States United States
28.4%Germany Germany
15.8%Israel Israel
2.5%France France
1.3%Austria Austria

Besucher

Total: 62399